Der Salto Vocale Menzingen „ZEOZWEIFREI“ unterwegs

Am Sonntag, den 10.06.2018 machte sich der Chor Salto Vocale auf in Richtung Pfalz. Ziel war Neupotz. Ein idyllisch gelegenes Dorf am Rhein. Moderne trifft auf Antike. So könnte man diesen Ausflug benennen.

Den ganz auf dem neuesten Stand der Mobilität, startete der Chor ZEOzweifrei mit 4 Elekto Autos, der Stadt Kraichtal, zunächst in Richtung Speyer.  

Bei den Temperaturen lockte schon bald der kühle Biergarten. Nach einer  Besichtigung des Doms zu Speyer, und nach einer etwas spektakulären Stromladeaktion, ging es dann weiter nach Neupotz. Hier wartete das römische Flusskriegsschiff „Lusoria Rhenana“  auf seine Besatzung aus dem Badner Land. Vor dem Start war jedoch noch genügend Zeit im schönen Natursee zu baden.

Geschichtlich hat Neupotz einiges zu bieten. Es war zu Zeiten des Römischen Reiches durch seine Lage am Oberrhein, ein strategisch wichtiger Punkt für die römischen Streitmächte. Dies bezeugen zahlreiche Fundstücke, die beim Kiesabbau zu tage kamen.

Ebenso wurden Teile römischer Flusskriegsschiffe gefunden.  Ein originalgetreuer Nachbau eines solchen Schiffes wurde um 16.00 Uhr von 27 mutigen Streitkräften bestiegen. Für zwei Stunden standen die Chormitglieder nun unter dem Kommando der Stammbesatzung  des Vereins zur Förderung der Umweltbildung und der römischen Geschichte e. V..  Auf dem ca. 18 Meter langen und fast fünf Tonnen schweren Schiff konnte man Geschichte hautnah erleben.  Außerdem war Taktgefühl gefragt. Nach den zwei Stunden auf dem Wasser wussten alle, wo Backbord und wo Steuerbord ist, was bei den Befehlen Riemen bei, rudert an, rudert an all über- all, schiebt an, gemeint war. Ganz Emissionsfrei bewegte sich der Chor auch auf dem Wasser. Nur der Schweiß floss beim anstrengenden Rudern.

Nach einer stärkenden Mahlzeit im Anglerheim fuhren die müden Krieger dann wieder über den Rhein nach Hause. Ein schöner Tag ging zu Ende.